DEM EWIGEN in Ewigkeit!


gehst du nach

innen

vergiss nicht

mich zu grüßen

 

verlässt du die stadt

krähen krähen im

morgendunst

nicht wie gestern

 

gerätst du ins dunkel

lass' mich liegen

vor dem fenster des

großen despoten