in bearbeitung!


le cose belle sono lente!


ich habe zwei künstlerisch und literarisch hochbegabte söhne, geboren 1981 und 1986.

in sämtlichen schulen wurden sie aufgrund ihres damals gelebten urchristlichen* pazifismus und ihrer kreativen einmaligkeit von primitiven schülern, eltern und ebensolchen lehrkräften behandelt wie parias und in außergewöhnlichem maße gewalttätig (auch bewaffnet) verfolgt. schulleiterInnen sahen mit verkniffenem blick weg, wenn die kinder verhöhnt, niedergemacht, niedergeboxt und niedergetreten wurden oder selbst ich als vor den schulen auf meine kinder wartende mutter von johlenden schülern mit steinen beworfen wurde. beschwerden wurden nicht abgeholfen, das schulamt reagierte dreist. die eingeschaltete polizei betreten.

meine söhne haben aufgrund dieser psychischen und physischen traumata desaströse dauerschäden davongetragen (PTBS) und sich nie wieder davon erholt. vom urchristlichen* glauben haben sie sich abgewandt, psychotherapien zeitigten keine ernsthaften erfolge.

*was den begriff "urchristlich" angeht, so gehe ich von der historischen tatsache eines durch jesus von nazareth erneuerten und bekräftigtem judentums aus, das fälschlicherweise im nachhinein als "christentum" bezeichnet wird. jesus war und blieb jude und rief in seiner "bergpredigt" lediglich zur befolgung des ZEHNTWORTS auf, ein appell, der nicht als gründung einer neuen "religion" missverstanden werden darf. die befolgung des ZEHNTWORTS im hinblick auf das zusammenleben von menschen ist nächstenliebe!

 

ich sehe in der aktuellen gesellschaftlichen entwicklung, der unaufhörlich wachsenden gewaltbereitschaft und dem eklatant nachlassenden bildungsniveau in deutschland nun die folgen so vermessener wie auffallend dummer überheblichkeit geistig unterentwickelter menschen, die der atheistischen, synkretistischen oder paganistischenn überzeugung vom so genannten "recht des stärkeren" huldig(t)en. ein jurist verstieg sich mir gegenüber einst sogar in der behauptung, aggressivität sei die grundlage für forschung und fortschritt zum wohle der menschheit. der unaufhaltsame klimawandel ist die GÖTTLICHE ANTWORT auf menschlich freche unbelehrbarkeit! ADONAI: "ICH SEHE dieses Volk, da, ein Volk hart von Nacken ist es." Ex 32,9

meinen glauben an DEN EINEN EWIGEN und damit mich als persönlichkeit hat das alles nur stärker gemacht, ich bin radikal liebend und frei!


freie radikale


freie radikale sind eine vereinigung bildender künstler und autoren. die gruppe hat 1989 zusammengefunden und trifft sich in lockeren zeitabständen. jedes reglement wird abgelehnt. freiheit des ausdrucks und glaubhaft radikales kunstverständnis sind voraussetzung, um sein originäres werk in die vereinigung einzubringen und von den mitgliedern anerkannt zu werden. erst nach dem tode des einzelnen mitglieds wird es namentlich hier aufgeführt.


vor einiger zeit habe ich einem jungen, sehr kreativen comiczeichner und pointenreichen geschichtenerzähler das shirt der freien radikalen bereits zum zweiten mal überreicht. er gehört zum raren nachwuchs unserer sehr anspruchsvollen künstlerclique.


wir gedenken in verbundenheit unserer heim gegangenen mitglieder:


Hans Schmitt, geboren 1912 in Frankfurt/Main - gestorben 1996 in Inning/Ammersee

dt. bildhauer (vertreter der sculpture brute), einige werke zu sehen im "museum der phantasie" in bernried/starnberger see.

Hans gehörte, wie auch ich, dem freundeskreis Lothar-Günther Buchheims an.


Dietmar Damerau, geboren am 22.09.1935 in Preussisch Holland, Masuren - gestorben am 22.10.2011 in Vólos (Region Thessalien. Griechenland)

in mehreren ländern europas zeitstationierter maler und bildhauer (er pflegte per anhalter zu seinen wechselnden europ. wohnorten zu fahren - auch ein leerer fahrradkeller außerhalb münchens gehörte kurz dazu).

sein gesamtwerk habe er, wie er mir in den 1990ern erzählte, einem privaten kunstsammler verkauft und im gegenzug monatlich 50 dt. mark erhalten, die ihm sein leben in griechenland ermöglichten.

Dietmar war mitglied in der künstlergilde esslingen, gehörte jedoch nicht dem freundeskreis um Lothar-Günther Buchheim an.

Dietmar hat zeitlebens mit seiner süffisanten bezeichnung "kunsthysteriker" nach einhelliger meinung der freien radikalen die sich überaus wichtig nehmenden, selbst jedoch ganz und gar unkreativen "kunsthistoriker" zutreffend beschrieben.

obwohl atheist, schloss Dietmar jeden brief an mich mit der formulierung "gott grüß dich und die kunst"!


Rachel Knobler, geboren am 10.06.1924 in Slomniki/Polen - gestorben am 31.12.2017 in München

dichterin/malerin/musikerin, überlebte mehrere konzentrationslager, darunter auschwitz.

Rachel war mitglied im münchener "seerosenkreis" sowie zusammen mit mir in der münchener "katakombe" und dem "elk" (ernster lyrik kreis).

 

Rachel Knobler (1924)
Vocal and Viola Works

http://www.acteprealable.com/albums/ap0057.html

 

einige kostproben des werks:


Ferdinand Kriwet, geboren am 03.08.1942 in Düsseldorf - gestorben am 17.12.2018 in Bremen

künstler/schriftsteller/genialer lautmaler

 

https://cdn-storage.br.de/MUJIuUOVBwQIbtChb6OHu7ODifWH_-bc/_-OS/_-rp9Abc/156146a7-7ff0-4c15-b2b3-c55ec127dbdd_2.mp3

 

Kriwet hatte schon 1975 vom kunstbetrieb die nase voll (ich auch!).

sein künstlerteller nr. 8 (rosenthal) hängt in meiner küche.

 


Philipp Amadeus Schopf, geboren am 08.09.1986 in München - gestorben am 28.10.2019 in Öllingen/Baden-Württemberg

dichter/maler/bildhauer/master der chemie (erkrankt als doktorand)

einzigartiges kunst-, schmuckdesign- und literaturtalent schon von früher kindheit an. 33 jahre lang am leben gehalten von kämpfergeist und skurrilem humor - schon als erstklässler schrieb er u. a. auf zettel, die er mir lächelnd in die hand drückte: "ich schieße mit briefbogen auf spatzenhirne!"

ein zum schluss gebrochener freigeist, der sich selbst für seinen heimgang entschieden hat.🥀

goldruß liegt über dem erdendach

die nacht bricht mit der tür ins haus

Philipp Amadeus Schopf hat im Alter von sieben Jahren eines nachts dieses kleine bestürzende lyrische gedicht prophetisch auf einen seiner speziellen zettel notiert. niemand ahnte, dass er damit seinen tatsächlichen tod beschrieb.

 

You were meant to be here
From the beginning

(Emerson, Lake and Palmer, 1972)

 

Philipps letzte tage waren geprägt von depression und nicht zu stillender verzweiflung!

"Diese Welt, sie zerbricht

Ja ich hör ihre Schreie

Diesen Zustand ertrage ich nicht

Auf dass das Meer mich befreie

Gebettet in Wellen, dem Ende nah, trage ich's in die Ferne

Die Stimme der Welt ist nicht mehr da, und so folge ich den Sternen

Ich verlasse diese Welt, hörst du mich schreien?

Ich habe diesen Weg gewählt, um mich zu befreien"

aus: Caelum - Diese Welt (Released: Oct 26, 2019 -2019 recordJet  - zu hören in der für Philipp gestalteten yt-playlist (s. u.)

für Philipp habe ich auf meinem youtube-kanal eine playlist zu seinem gedenken eingerichtet, startend mit DEEZEL und GREYVITY, die musikalisch Philipps suchende seelenentwicklung mit allen bitteren zweifeln - nicht zuletzt in brisanten lyrics - zutreffend beschreibt:

https://www.youtube.com/channel/UC-OTR0wIAQTbWXsYZc10Rug/playlists?view_as=subscriber

titel der playlist: "Für meinen Sohn Philipp (✝ 2019 im Alter von 33🥀)"

Nicht nur metal/crossover der phantastischen jungs aus nrw ist hier vertreten, sondern ebenso international bekannte metalmeister. Saga, AC/DC und Foreigner habe ich eingefügt, weil das Philipps lieblingsbands in seiner kindheit waren. nur scheinbar aus dem rahmen fallend, habe ich die playlist mit einigen (auch in zeitlicher Lebensabfolge relevanten) songs von CSNYs Album "So Far" ergänzt, da Philipp und ich gemeinsam starke bezüge zu diesen speziellen lyrics und Woodstock hatten.

hier nur ein paar beispiele der von mir vor wenigen monaten entdeckten außergewöhnlichen natural born artists aus nrw DEEZEL (ein wandelndes menschliches Kunstwerk!) und seiner band GREYVITY, die (mit ihrer ausdrücklichen genehmigung) die playlist nicht nur einleiten und deren musik einschließlich der lyrics und der videogestaltung auch mich mitreißt:⬇